INHORGENTA MUNICH

Gute Kontakte sind Gold wert

Nach der Messe ist vor der Messe. Was für Veranstalter und Aussteller großer Messen schon lange selbstverständlich ist, gilt auch für die PR-Arbeit im Auftrag der INHORGENTA MUNICH, der internationalen Order- und Kommunikationsplattform für Schmuck und Uhren. Denn nur der nachhaltige und dauerhafte Kontakt mit Ausstellern, Fachbesuchern, Multiplikatoren und den Medien garantiert, dass die Münchner Messe ihre Spitzenstellung behaupten kann.

Das PR-Konzept berücksichtigt jedoch nicht nur die Bedeutung und das Leistungsspektrum der Messe selbst, es schafft auch Mehrwert für Aussteller und Besucher. Zahlreiche Formate und Aktionen – von der obligatorischen Vorstellung der Messe-Neuheiten über das Internationale Fachpressetreffen bis zum Messe TV oder der Pressekonferenz im Vorfeld der Messe – bieten Ausstellern die Chance der Beteiligung. Und damit die Möglichkeit, ihrerseits von der starken Medienpräsenz der Leitmesse zu profitieren.

Ein weiterer Schwerpunkt der PR: Die Internationalisierung der INHORGENTA MUNICH. Spezielle Aktionen und Medienkooperationen mit den wichtigsten Aussteller- und Besucherländern, darunter die Schweiz, Hong Kong, Italien, Spanien, Polen und Österreich, sorgen für eine hohe Medienpräsenz. Erfreulicher Nebeneffekt: Die Aussteller- und Besucherzahlen aus dem Ausland steigen.

So bringt nicht zuletzt die intensive PR-Arbeit immer wieder die unterschiedlichsten Marktteilnehmer an einen Tisch. Die INHORGENTA MUNICH wird damit nicht nur als Ordermesse und einmaliges Ereignis zu Beginn eines Geschäftsjahres wahrgenommen, sondern als fester Bestandteil und wichtiger Impulsgeber der Branche. Ganz nach dem Motto: Nach der Messe ist vor der Messe.

Copyright Bilder: Messe München

Ansprechpartner:

Stefan Sagner

Geschäftsführung
Talk of Town. Wächter & Wächter

s.sagner(at)waechter-waechter.de